40.000
Aus unserem Archiv
Turin

Streit um Inter endet in Turin tödlich

dpa

Keine Freudenfeier, sondern eine tödliche Messerstecherei: Während Mailand die Nacht nach dem Sieg im Champions-League-Finale zum Tag machte, endete ein Streit über das Inter-Team in Turin mit dem gewaltsamen Tod eines 63-Jährigen.

Er hatte zunächst in der Bar «Blue Sky» mit einem anderen Mann heftige Wortwechsel, wobei es darum ging, dass Inter wegen der zu vielen ausländischen Spieler doch kein italienischer Club sei. Der Wirt setzte die beiden Streithähne vor die Tür, weil sie handgreiflich geworden waren.

Der 63-Jährige wurde dann auf der Straße mit einem Messer so schwer verletzt, dass er im Hospital starb, berichteten italienische Medien. Die Polizei ist dem Täter auf der Spur, hieß es. Sie vernahm zunächst mehrere Zeugen des Streits.

Fußball Championsleague News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix