40.000
Aus unserem Archiv
München

Starkes Einnahme-Gefälle zwischen CL und EL

Die Einnahme-Möglichkeiten in der Champions League und der Europa League klaffen deutlich auseinander. So betrug allein das Startgeld in der Königsklasse für Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Schalke 04 jeweils 8,6 Millionen Euro.

Lukrativ
Die Vereine können in der Champions League viel Geld verdienen.
Foto: Jean-Christophe+ – dpa

Die Europa-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach und VfL Wolfsburg mussten sich mit jeweils 1,3 Millionen Euro begnügen.

3,5 Millionen Euro gibt es pro Verein im Achtelfinale der Champions League. Das Sechzehntel-Finale der Europa League wird von der UEFA mit 200 000 Euro honoriert. Im Achtelfinale gibt es dann 350 000 Euro. Richtig lohnenswert wird erst das Endspiel: Fünf Millionen Euro kassiert der Europa-League-Sieger, 2,5 Millionen der unterlegene Finalist. Zum Vergleich: Der Champions-League-Sieger 2015 streicht beim Finale in Berlin 10,5 Millionen Euro ein, der Verlierer 6,5 Mio.

Maximal kann der Gewinner der Königsklasse 37,4 Millionen Euro an UEFA-Prämien verdienen, der Europa-League-Sieger höchstens 9,9 Millionen. Inklusive Einnahmen aus dem sogenannten Markt-Pool kam Real Madrid als Champions-League-Sieger 2014 auf 57,414 Millionen Euro. Der FC Sevilla als Europa-League-Sieger verdiente 14,612 Millionen. Im Vorjahr kassierten in der Königsklasse Bayern München 44,616 Mio, Dortmund 34,725 Mio, Leverkusen 26,335 Mio und Schalke 25,820 Mio. Die Europa-League-Starter Eintracht Frankfurt (7,3 Mio) und SC Freiburg (5,15 Mio) kassierten deutlich weniger. Hinzu kommen allerdings noch die Zuschauereinnahmen in Millionenhöhe aus den Heimspielen.

Um den Wettbewerb der Europa League aufzuwerten, erhält der diesjährige Titelgewinner mindestens einen Startplatz für die Playoffs der Champions-League-Saison 2015/16. Sollte der Gewinner der Königsklasse über die nationale Liga qualifiziert sein, geht der Europa-League-Sieger sogar direkt in die Gruppenphase.

Ausschüttungen der UEFA an die Clubs in der Saison 2013/14

Fußball Championsleague News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix