40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Fußball
  • » Champions League
  • » BVB-Boss Watzke kritisiert Chaos in Athen
  • Aus unserem Archiv
    Athen

    BVB-Boss Watzke kritisiert Chaos in Athen

    Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat die Straßenschlachten in Athen vor dem Fußball-Champions League-Spiel bei Olympiakos Piräus massiv verurteilt.

    Chaos
    Auf den Straßen von Athen regierte das Chaos.
    Foto: Simela Pantzartzi. - DPA

    Vereinsvertreter, Fans und Sponsoren seien bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen während des Generalstreiks in Griechenland mitten «in die Kampfzone» geraten und hätten «extrem Angst» gehabt, so Watzke. «Es war eine Extremsituation. Ich habe sehr viele Anrufe von besorgten Mitarbeitern bekommen und viel live gehört, wie die Molotow-Cocktails da nur so flogen. Nebenan brannte ein Appartement aus. Es war dramatisch», schilderte Watzke im Pay-TV-Sender Sky.

    Stundenlang habe der Reisetross aus Dortmund wegen der Straßenschlachten sein Hotel in der Nähe des Parlamentsgebäudes von Athen nicht verlassen können. Es habe sogar die Anweisung gegeben, Gasmasken zu benutzen, meinte Watzke. Es sei bekanntgewesen, dass in Athen massive Demonstrationen anstanden. «Es ist ein Grenzfall. Man hätte sich bei der UEFA mehr Gedanken machen müssen», sagte Watzke und hoffte, dass nach dem Abpfiff alles friedlich bleibt.

    Die mehrere Kilometer entfernt untergebrachte Mannschaft war von den Unruhen in der griechischen Hauptstadt dagegen nicht betroffen und hatte auch keinerlei Schwierigkeiten bei der Anreise ins Stadion. Das Team sei «unproblematisch» durchgekommen, sagte BVB-Coach Jürgen Klopp.

    Ganz anders erging es der BVB-Reisegruppe mit den Edelfans, Vereinsangestellten und BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel. «Hier herrscht Chaos. Es brennt an allen Ecken und Ende. Wir haben Angst, nach draußen zu gehen», hatte Dickel Stunden vor der Partie berichtet, «das eingesetzte Tränengas treibt die Leute zurück ins Hotel. Wir halten alle Fenster und Türen geschlossen.» Erst eine halbe Stunde vor Spielbeginn trafen Dickel und Co. im Stadion ein.

    Fußball Championsleague News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix