40.000
Aus unserem Archiv
Basel

Auszüge aus der Bankettrede von Karl-Heinz Rummenigge

dpa

Nach dem 0:1 des FC Bayern München im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Basel fand Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge klare Worte. Die Deutsche Presse-Agentur dpa dokumentiert die wichtigsten Aussagen der Rede.

Weckruf
Karl-Heinz Rummenigge appelliert an die Mannschaft.
Foto: Peter Kneffel – DPA

«Ich glaube, es ist jetzt ein wichtiger Moment in der Saison von Bayern München gekommen. Wir haben wunderbare Zeiten gehabt, wir haben Weihnachten gehabt, als wir Tabellenführer waren, Herbstmeister, als wir die Gruppenphase der Champions League als Gruppenerster total entspannt geschafft haben. Wir sind im DFB-Pokal im Halbfinale und trotzdem muss man sagen, macht man sich gewisse Sorgen. Man macht sich Gedanken, was ist eigentlich passiert zwischen Weihnachten und heute, dass wir auf einmal hier unzufrieden sitzen.»

«Es hat keinen Sinn jetzt hier großen Zirkus zu machen. Ich möchte an die Mannschaft nur appellieren, wir müssen jetzt, Ihr müsst wach werden, wach werden. Ihr müsst bös werden.»

«Ihr müsst jetzt aggressiv spielen, und Ihr müsst die alte Sepp-Herberger-Weisheit 'Einer für Alle, Alle für Einen' müsst ihr jetzt wieder aus dem Hut zaubern und am Sonntag geht es los, meine Herren.»

«Ich bin überzeugt, in drei Wochen können wir das packen. Aber ihr werdet diese drei Wochen nutzen müssen, um in eine bessere Verfassung zu kommen, um jetzt einfach dahin zu kommen, was Ihr auch den Fans versprochen habt. Wir haben am 19. Mai das Finale und ich glaube, man kann sich nicht im Achtelfinale ganz einfach dann so verabschieden. Wir müssen jetzt in den nächsten Wochen hier gemeinsam, gemeinsam ist die Parole, aber hart arbeiten, um wieder aus der Scheiße, in die wir uns leider in den letzten Wochen reingespielt haben, rauszukommen.»

Fußball Championsleague News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix