Mailand

Berlusconi brüskiert Milan-Coach Leonardo

AC Mailands Club-Besitzer Silvio Berlusconi hat wieder einmal den eigenen Trainer Leonardo brüskiert. «Auch in diesem Jahr hat Milan Spieler, mit den man gewinnen kann, wenn man sie denn gut spielen lassen würde», sagte der italienische Ministerpräsident in Rom.

Berlusconi reagierte damit auf die 2:3-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester United. Milan hatte zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte zu Hause gegen «ManU» verloren. «Der Präsident giftet gegen Leonardo», titelte die «La Gazzetta dello Sport».