Archivierter Artikel vom 18.02.2020, 15:38 Uhr
Bremen

Nach Muskelfaserriss

Werder-Profi Augustinsson rechnet mit Comeback gegen BVB

Werder Bremens Linksverteidiger Ludwig Augustinsson hofft im Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag auf sein Comeback.

dpa/lni
Ludwig Augustinsson
Steht bei Werder Bremen vor der Rückkehr auf den Platz: Ludwig Augustinsson.
Foto: Patrick Seeger/dpa

„Ich habe die letzten Wochen hart trainiert. Ich fühle mich gut und versuche, diese Woche normal mit dem Team zu trainieren. Wenn alles glatt läuft, bin ich bereit für Samstag“, sagte der Schwede in einer Medienrunde in Bremen.

Augustinsson hatte sich im letzten Hinrundenspiel in Köln (0:1) einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und fiel seitdem aus. In der Reha hatte der 25-Jährige dann einen erneuten Rückschlag erlitten und verpasste so auch das Trainingslager auf Mallorca.

Nun sieht sich der Nationalspieler aber auf einem guten Weg und will mithelfen, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. „Es sind zwölf Endspiele für uns. Wir müssen punkten, egal gegen wen“, sagte der Defensivspieler. „Wir brauchen von jedem einzelnen Spieler ein paar Prozent mehr.“

Werder liegt derzeit nur auf dem 17. Tabellenplatz und hat acht der vergangenen neun Bundesligaspiele verloren. Der Rückstand zu Platz 15 beträgt bereits fünf Punkte.

Werder-Homepage