Köln

Kölner Torjäger

Modeste über FC-Coach Baumgart: „Er hat mich verstanden“

Der Kölner Torjäger Anthony Modeste führt seine aktuelle Top-Form auch auf den Rückhalt von Trainer Steffen Baumgart zurück.

Anthony Modeste
Blüht unter FC-Coach Steffen Baumgart förmlich auf: Anthony Modeste.
Foto: Marius Becker/dpa

„Er hat mich verstanden. Er sieht, dass ich arbeite. Er vertraut mir und lässt mich spielen. Und jedem Trainer, der mir vertraut, zahle ich zurück“, sagte Modeste in einem Interview der „Bild am Sonntag“.

Der 33 Jahre alte Franzose hat in der Fußball-Bundesliga in dieser Saison bereits sechs Treffer für den 1. FC Köln erzielt, beim 2:2 im Rhein-Derby gegen Bayer Leverkusen traf er zwei Mal. Auch beim Sieg im DFB-Pokal beim VfB Stuttgart erzielte er einen Doppelpack.

Baumgart habe ihm „gesagt, was er von mir will. Und ich habe ihm gesagt, was ich von ihm will. In dem Gespräch habe ich gemerkt, dass das einer ist, mit dem ich in den Krieg ziehen würde.“

Auf die Frage, was seine Frau dazu sagen würde, dass er einmal gesagt habe, er würde seinen Trainer „lieben“, antwortete Modeste im Scherz: „Die ist eifersüchtig auf meinen Trainer, weil ich so viele nette Worte über ihn verliere und ihm nach Toren Herzen zuwerfe. Aber es ist okay, weil es der Trainer ist und weil ich wieder viel besser drauf bin.“

© dpa-infocom, dpa:211107-99-899135/3

Kader 1. FC Köln

Interview “Bild am Sonntag"