Wolfsburg

Köstner will Profi-Team trainieren

Lorenz-Günther Köstner will nach dem Ende seiner Arbeit als Interimstrainer des VfL Wolfsburg wieder eine Profimannschaft betreuen.

«Da muss man nicht rumlügen und rumeiern, natürlich hat es Begehrlichkeiten geweckt nach oben», sagte der Fußball-Lehrer, der gegen Eintracht Frankfurt die Erstligamannschaft des VfL das letzte Mal betreut. Der 58-Jährige soll zur neuen Spielzeit wieder die 2. Mannschaft der Wolfsburger übernehmen. «Fakt ist, dass ich einen Vertrag bis 2011 habe.»

Köstner wird nach dem Ende der Saison operiert. Der Interimstrainer hat Probleme mit dem Innenmeniskus. Das zweiwöchige Regenerations-Training mit der Profi-Mannschaft leiten Co-Trainer Achim Sarstedt und Fitness-Coach Günther Kern.