Archivierter Artikel vom 19.03.2011, 15:36 Uhr
Berlin

Bundesliga gedenkt Tsunami-Opfern

Die Fußball-Bundesliga hat der Opfer der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan gedacht. Vor dem Anstoß zum 27. Spieltag versammelten sich die Spieler am Mittelkreis zu einer Schweigeminute. Die Akteure liefen zu allen Partien des Wochenendes mit Trauerflor auf.

Schweigeminute
Die Dortmunder Spieler gedenken vor Spielbeginn den Opfern der Katastrophe von Japan.
Foto: DPA

«Mit tiefer Betroffenheit haben wir die Ereignisse in Japan zur Kenntnis genommen. Den japanischen Profis in der Bundesliga und 2. Bundesliga mit ihren Familien sowie allen Betroffenen vor Ort gilt unser Mitgefühl. Mit der Schweigeminute und dem Trauerflor drückt der Profifußball bundesweit seine Anteilnahme aus», sagte Ligapräsident Reinhard Rauball zu der Aktion.