Wolfsburger Brüderpaar

„Bild“: DFB will auch Felix Nmecha von England abwerben

Berlin (dpa) – Der Deutsche Fußball-Bund will nach Lukas Nmecha (23) auch seinen Bruder Felix (21) von England abwerben. Beide spielen zusammen beim Bundesligisten VfL Wolfsburg.

Brüderpaar
Wolfsburger Brüderpaar: Lukas Nmecha (l) und Bruder Felix.
Foto: Swen Pförtner/dpa

„Wir würden uns freuen, wenn Felix zukünftig für Deutschland spielen kann und werden dafür alles tun“, bestätigte DFB-Nachwuchschef Joti Chatzialexiou (45) der „Bild“. Vor Weihnachten kontaktierte U21-Nationaltrainer Antonio Di Salvo (42) Wolfsburgs Mittelfeldspieler und versuchte, ihn von einem Deutschland-Wechsel zu überzeugen, berichtete das Blatt.

Demnach sei ein Verbandswechsel schon beantragt. Jetzt müssten nur noch die Formalitäten geregelt werden. Die DFB-Verantwortlichen würden hoffen, dass Felix Nmecha beim nächsten EM-Qualifikationsspiel Ende März gegen Lettland erstmals für die U21-Auswahl auflaufen darf. Der gebürtige Hamburger, dessen Familie 2007 nach England auswanderte, lief schon dreimal für die deutsche U18-Auswahl auf. Danach entschied sich der Ex-Profi von Manchester City aber für England, wo er sieben Spiele für die U18 und U19 bestritt.

2019 hatte der ehemalige U21-Trainer Stefan Kuntz Englands Junioren-Nationalspieler Lukas Nmecha zum DFB gelotst. Mit der U21 wurde der Stürmer im vergangenen Sommer Europameister. Mitte November machte ihn Bundestrainer Hansi Flick zum A-Nationalspieler.

© dpa-infocom, dpa:220104-99-590869/2

Bild-Artikel, Bezahlschranke