Frankfurt/Main

7500 Euro Geldstrafe für Mainz 05

Der FSV Mainz 05 ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Zuschauer zu einer Geldstrafen verurteilt worden.

Wie der DFB mitteilte, muss der Erstligist 7500 Euro bezahlen, weil beim Zweitliga-Spiel des FSV in Fürth am 17. Mai im Mainzer Fanblock eine Rauchbombe gezündet worden war. Auch beim Gastspiel der 05er in Frankfurt am 5. Dezember waren die Mainzer Anhänger durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern und den Wurf eines Bechers auf das Spielfeld aufgefallen. Der Club hat das Urteil bereits akzeptiert, es ist damit rechtskräftig.