40.000
Aus unserem Archiv
Stuttgart

Weltmeister Höwedes sieht DFB-Team wieder als Favorit

dpa

Auch als Beobachter sieht Weltmeister Benedikt Höwedes die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Russland in der Favoritenrolle.

Weltmeister
Benedikt Höwedes gibt im Rahmen des ATP-Turniers in Stuttgart eine Pressekonferenz.
Foto: Marijan Murat – dpa

„Deutschland war und ist eine Turnier-Mannschaft, das werden wir auch dieses Jahr sein“, sagte der Innenverteidiger von Juventus Turin beim ATP-Tennisturnier in Stuttgart. Daher sehe er die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes als Favoriten, sie habe „sehr gute Chancen, den Titel zu verteidigen“.

Der 30-Jährige gewann mit Deutschland 2014 in Brasilien den WM-Titel und ist noch bis Ende Juni von seinem Heimatverein FC Schalke 04 an Juve ausgeliehen. Nach einer enttäuschenden Saison mit vielen Verletzungen in der italienischen Serie A hatte ihn Bundestrainer Joachim Löw nicht erneut für die WM nominiert.

Schon in Brasilien seien andere Mannschaften individuell besser besetzt gewesen, erklärte Höwedes. Doch „letzten Endes ist immer das Kollektiv entscheidend. Wir sind stark über das Kollektiv.“

Vor diesem Hintergrund sieht er auch die Nichtnominierung von Offensivspieler Leroy Sané von Manchester City. Auch für Höwedes war Sanés Ausbootung „eine faustdicke Überraschung. Aber Jogi Löw hat immer Entscheidungen pro Mannschaft getroffen.“

Laut Höwedes ist weiterhin offen, ob er nach dem Ende des Leihvertrags fest nach Turin wechselt oder künftig wieder für Schalke oder einen anderen Club spielt.

Tableau MercedesCup

Spielerfeld MercedesCup

ATP-Profil Marterer

Profil Höwedes im DFB-Archiv

Fußball-WM Deutsches Team News
Meistgelesene Artikel