Baumholder

VfR Baumholder macht aus 0:1-Pausenrückstand einen 5:1-Sieg und wirbelt auf Platz zwei in der Landesliga

Mit einer furiosen zweiten Halbzeit hat sich der VfR Baumholder zu einem 5:1-Heimsieg gegen den TSC Zweibrücken und auf den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Landesliga geschossen. Zur Belohnung darf sich die Mannschaft von Trainer Sascha Schnell auf ein Gipfeltreffen freuen. Tabellenführer TuS Hohenecken, der gegen die SG Eppenbrunn seine erste Niederlage der Saison einsteckte, gastiert am Samstag auf dem Kunstrasen in Baumholder.

Sascha Nicolay Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net