Hoppstädten-Weiersbach

SG Hoppstädten-Weiersbach peilt Oktoberfestpunkte an

Heimspiel und Oktoberfest im Sportheim des TuS Hoppstädten: Gute Grunde also für die SG Hoppstädten-Weiersbach, um am Samstag (16 Uhr) die nächsten Punkte in der Fußball-Landesliga einzufahren. Das Problem: Der Gegner ist großkalibrig. Der TuS Hohenecken ist aus der Verbandsliga abgestiegen, gehört zu den Aufstiegsanwärtern und hat am vergangenen Wochenende den VfR Kirn mit 9:1 buchstäblich ins Weltall geschossen. Genügend Gründe also für die SG Hoppstädten-Weiersbach, um besonders viel Respekt zu haben. „Also jetzt nicht wegen dieses 9:1“, sagt Jörg Marcinkowski, der SG-Trainer, „eher schon, weil Hohenecken für mich einfach zu dieser Handvoll Top-Mannschaften der Liga gehört.“

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net