Baumholder

Schübelin, Verlängerung und Rot für Schnell: VfR Baumholder verliert packendes Verbandspokal-Achtelfinale

Das hatte dem VfR Baumholder gerade kaum jemand zugetraut. Mit einer im Vergleich zu den letzten Heimspielen nicht für möglich gehaltenen gewaltigen Leistungssteigerung brachte die Mannschaft von Trainer Sascha Schnell Verbandsliga-Tabellenführer SV Alemannia Waldalgesheim an den Rand des Verbandspokal-Knockouts. Am Ende reichte es für die leidenschaftlich kämpfenden Baumholderer nicht. Der SV Alemannia Waldalgesheim setzte sich, nachdem er in letzter Sekunde der regulären Spielzeit von Dominik Schübelin kurz mit dem 1:1-Ausgleich auf die Bretter geschickt worden war, in der Verlängerung 2:1 durch. Nüchtern betrachtet übrigens verdient, denn die Alemannen hatten die Mehrzahl an Chancen. Und trotzdem hätte sich der Verbandsligist auch über ein Aus oder zumindest den Umweg über das Elfmeterschießen nicht beschweren dürfen.

Sascha Nicolay Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net