Archivierter Artikel vom 08.03.2020, 21:50 Uhr
Simmertal

Spitzenteams agieren zu ängstlich

Das Topspiel der Fußball-A-Klasse Bad Kreuznach hielt nicht das, was sich die Zuschauer im Vorfeld versprochen hatten. „Ein ängstliches Spiel beider Mannschaften, nicht auf hohem Niveau geführt“, fasste Philipp Giegerich, Trainer von Tabellenführer VfL Simmertal, das 0:0 gegen den bisherigen Zweiten, die SG Fürfeld/Neu-Bamberg/ Wöllstein, zusammen. Giegerich ergänzte: „Nachdem wir die erste Hälfte etwas verschlafen hatten, waren wir im zweiten Durchgang besser im Spiel und haben gezeigt, dass wir es besser können. Insgesamt betrachtet hatten beide Mannschaften die Chance auf das Siegtor, allerdings ist es am Ende aus meiner Sicht ein leistungsgerechtes Ergebnis, mit dem wir die Fürfelder weiter auf Abstand gehalten haben. Mit dem Punkt können wir leben.“

Florian Tuschner Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net