Folgt Mittwochabend der Finaljubel? Alemannia will in Gau-Odernheim ins Endspiel einziehen

Ein Verbandspokalhalbfinale hat Björn Trinks als Coach noch nicht erlebt. Dennoch versichert der Interimstrainer des SV Alemannia Waldalgesheim: „Ich bleibe ganz gechillt.“ Es gibt keinen Grund, ihm diese Haltung nicht abzunehmen. Ebenso wenig gibt es eine Veranlassung, dem Coach des Fußball-Verbandsligisten eine zu lässige Herangehensweise an das Duell Mittwochabend um 19.30 Uhr beim TSV Gau-Odernheim zu unterstellen. Mit einem Mix aus Lockerheit und Seriosität wollen die Alemannen den Einzug ins Endspiel schaffen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net