Koblenz

TuS Koblenz nach 0:0 zwischen Frust und Zuversicht

Wer 21 Pflichtspiele in Folge nicht verliert, der sollte eigentlich ganz oben stehen in der Tabelle. Nur zwei Siege in elf Heimspielen sind hingegen grundsätzlich keine gute Voraussetzung für einen Spitzenplatz. Weil beim 0:0 des Fußball-Oberligisten TuS Koblenz gegen die TSG Pfeddersheim, der vierten Nullnummer der Saison auf dem Oberwerth, beide Serien hielten, steckt der Traditionsklub vom Rhein-Mosel-Eck weiter im Dilemma: Reicht es sportlich schon für höhere Ziele, oder muss die TuS ihre Ambitionen noch ein Weilchen aufschieben?

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net