Archivierter Artikel vom 03.12.2017, 16:49 Uhr
Plus

Karbach zieht Schäfer aus der Reserve hoch, verletzter Schmitt braucht noch Zeit

Wie wird sich der Kader des Fußball-Oberligisten FC Karbach nach der Winterpause verändern? Nach dem 3:1-Heimsieg gegen Saar 05 Saarbrücken im letzten Spiel des Jahres gaben Trainer Torsten Schmidt und der Vorsitzende Daniel Bernd darauf Antworten. Abgänge soll es laut den FC-Machern keine geben. Den Kader verbreitern wird Reserve-Stürmer Ole Schäfer (15 Tore in der B Süd).

Schäfer spielte früher schon einmal kurz für Betzdorf in der Oberliga, nun will er es wieder wissen. „Ole weiß, wo das Tor steht, er wird eine gute Alternative sein“, sagt Schmidt. Defensivmann Yannick Rinker wird am 1. Februar von seinem Bali-Trip zurück sein. Etwas Sorgen bereitet noch Sommer-Neuzugang Sebastian Schmitt, der wegen einer Fußverletzung bisher nicht zum Einsatz kam. „Ich bezweifele, ob er zum Trainingsauftakt fit ist“, meint Schmidt. Externe Neuzugänge im Winter sind noch nicht fix. „Es könnten aber ein, zwei Sachen passieren“, sagt Schmidt mit Blick auf seinen nicht gerade üppig besetzten Kader. bon