Karbach

FC Karbach ohne Marx und Eberhardt zu Hassia Bingen

Es steht schon der 10. von 34 Spieltagen in der Fußball-Oberliga an – und der FC Karbach hat als Tabellenvorletzter erst magere sieben Punkte. Da in der Regionalliga die Südwest-Vertreter Rot-Weiß Koblenz und FK Pirmasens (jeweils nur ein Punkt) abgeschlagen am Tabellenende stehen, muss man in der Oberliga von satten fünf Absteigern ausgehen. Das Gute für Karbach: Auch wenn sich die Liga so langsam zweiteilt (zwischen Platz neun und zehn liegen schon vier Punkte), kann Karbach ganz schnell unten rauskommen. „Wir brauchen Punkte, Punkte, Punkte“, kennt Trainer Torsten Schmidt das Erfolgsrezept für die nächsten Wochen. Los gehen soll das Punktesammeln am Samstag (15.30 Uhr) im Kellerduell bei Hassia Bingen (als Fünftletzter ein Punkt mehr als der FC).

Michael Bongard Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net