Friesenhagen/Alpenrod

Spitzenspiel am Freitag: SG gegen DJK, Pörtner gegen Schmallenbach

Timo Land sprach’s bei bester Laune aus: „Damit hat sicher niemand gerechnet. Dieses Jahr haben wir das Glück, das uns letzte Saison gefehlt hat. Aber das haben wir uns auch verdient.“ Und damit bezog sich der Spielertrainer der SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau nicht nur auf den 5:1-Heimsieg über die SG Herdorf am vergangenen Freitag. Es passt rundum bei den Kombinierten aus der Verbandsgemeinde Hachenburg, die nach fünf Spieltagen die einzige Mannschaft in der Kreisliga A Westerwald/Sieg stellen, die noch keinen Zähler abgegeben hat. Der Abschluss-Zehnte der Runde 2018/19 führt derzeit alle relevanten Statistiken an: 20 Tore sind genauso der Bestwert der Liga wie die drei kassierten Gegentreffer.

Ren Weiss Lesezeit: 7 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net