Niederdreisbach

Niederdreisbach muss Abgänge kompensieren: VfB peilt einstelligen Tabellenplatz an

Der VfB Niederdreisbach geht ohne große Veränderungen in die neue Spielzeit der Fußball-Kreisliga A. Das Ziel formuliert Trainer Dennis Reder wie schon im Jahr zuvor. „Mit Platz acht haben wir einen einstelligen Tabellenplatz erreicht, es wäre schön, wenn uns das wieder gelingen würde. Allerdings dürfen wir kein Verletzungspech haben, sonst wird es schwierig“, sagt er. Denn die ohnehin dünne Kaderdecke bereitet Reder Sorgen. Den drei Abgängen (Tim Meyer, Christian Platte und Kreshnik Himaj) stehen mit Sebastian Lampl und Sascha Klingbeil nur zwei Neuzugänge gegenüber. Besonders das Fehlen von Meyer, der sich der SG Ellingen angeschlossen hat, macht sich jetzt schon bemerkbar. „Er war gesetzt, ihn zu ersetzten wird sehr schwierig. Bastian und Sascha sind noch nicht so weit“, erklärt der Trainer.

Désirée Rumpel Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net