Archivierter Artikel vom 07.06.2019, 21:07 Uhr
Rhein-Lahn

SG Arzbach/Nievern II kickt ab Sommer im Oberhaus des Kreises

Zusammenschluss geglückt: Nicht nur die erste Welle der vor rund zwölf Monaten gebildeten Spielgemeinschaft zwischen dem SV Arzbach und der Hertha aus Nievern erfreute den Anhang an der Früchter Straße und der Burgwiese mit dem achtbaren achten Rang in der Bezirksliga, sondern auch die Reserve der Kombinierten bewies ihre fußballerischen Qualitäten in der B-Klasse und hielt lange mit dem Meister TuS Hahnstätten Schritt, den die SG ins Kreisoberhaus begleitet. Das Aufstiegsteam, hintere Reihe von links: Jan Bertram, Jeremias Elbert, Trainer Thomas Herz, Tim Hoffmann, Jan Niklas Boulanger, Robin Schüller, Niklas Sauer, Christian Kraus, Timm Jörnhs, Cameron Holly, Denis Breitenbach, Martin Deusner, Wladislaw Behrens. Mittlere Reihe von links: Marco Lorch, Felix Walldorf, Phil Baries.

Vorne von links: Deniz Turan, Jannik Feldpausch, Jannik Brunk, Max Schupp, Maurice Gilberg. Ebenfalls am Erfolg beteiligt, jedoch nicht auf dem Bild: Philipp Uschner, Tolga Turan, Max Ortseifen, Martin Jochim, Lucas Dott, Roman Stein, Tobias Schaab-Lorch, Pascal Lauterbach, Tim Oeser. Foto: privat