Koblenz

RWK-Trainer Frank Behr: Talente benötigen viel Geduld

Der 54 Jahre alte Frank Behr musste während der vergangenen Saison als Trainer von TuS Rot-Weiß Koblenz II krankheitsbedingt eine Pause einlegen und hat in dieser Saison wieder die sportliche Leitung bei der Reserve des Fußball-Regionalligisten übernommen. Zum Auftakt in der Kreisliga A Koblenz gab es im Heimspiel ein überzeugendes 3:3-Unentschieden gegen Höhr-Grenzhausen. Am heutigen Samstag muss Behr mit seiner Mannschaft um 16 Uhr auf der Karthause antreten. Beim letztjährigen Vizemeister VfR Koblenz sind die Rot-Weißen um ihre Aufgabe nicht zu beneiden.

Wilfried Zils Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net