40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Formel 1
  • » Vettels Pleiten, Pech und Pannen: 150 Punkte weg
  • Aus unserem Archiv
    Sao Paulo

    Vettels Pleiten, Pech und Pannen: 150 Punkte weg

    Ohne seine Negativserie von Pleiten, Pech und Pannen wäre Sebastian Vettel in dieser Saison schon längst Formel-1-Weltmeister. Über 150 Punkte kosteten ihn Unfälle, Defekte oder sein Ungestüm.

    Unglücksrabe
    Sebastian Vettel hat schon viele WM-Punkte liegen lassen.

    Jetzt kämpft der Red-Bull-Pilot aus Heppenheim beim Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo um seine letzte, minimale Titelchance.

    GP Bahrain: Technik-Probleme bringen den von der Pole Position gestarteten Vettel um jegliche Siegchance. Immerhin kann er Rang vier retten. 12 statt 25 Punkte.

    GP Australien: Wieder fährt Vettel von Startplatz eins los, erneut streikt das Auto - 0 statt 25 Punkte.

    GP China: Die falsche Reifenstrategie wirft Vettel von der Pole Position im Regen von Shanghai auf Rang sechs zurück. 8 statt 25 Punkte.

    GP Türkei: Crash mit Teamkollege Webber. Von Startplatz drei war Vettel auf dem Weg an die Spitze, dann das Aus. 0 statt 25 Punkte.

    GP Kanada: Vettel verzockt sich beim Reifenpoker und verspielt als Vierter den sicheren Podestplatz. 12 statt 15 Punkte.

    GP Großbritannien: Frontflügel-Ärger mit Webber, Start verpatzt, Reifen geplatzt. Von Startplatz 1 nur Siebter. 6 statt 25 Punkte.

    GP Deutschland: Wieder kein Sieg von der Pole. Ein schwacher Vettel-Start ebnet dem Ferrari-Duo den Weg zum Doppelerfolg vor dem Deutschen. 15 statt 25 Punkte.

    GP Ungarn: Vierte Pole in Serie, dann Sekundenschlaf im Rennen. Die Strafe wegen eines zu großen Abstands zum Safety Car führt zu Rang drei. 15 statt 25 Punkte.

    GP Belgien: Start als Vierter, dann durch Übermut der Crash mit Button: Strafe, Reifenschaden, überrundeter 15. 0 statt 12 Punkte.

    GP Südkorea: Vettel fährt im Regenchaos meisterhaft dem Sieg entgegen. Dann platzt in Runde 45 der Renault-Motor. 0 statt 25 Punkte.

    Sport - Formel 1
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix