40.000
Aus unserem Archiv

München festigt Führung – Mannheim setzt Ausrufezeichen

An der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga setzt sich München etwas ab. Die Konkurrenten Nürnberg und Berlin bleiben jeweils ohne Punkt. Mannheim überrascht.

Spitzenreiter
Der EHC Red Bull München bleibt nach dem Sieg gegen Nürnberg Spitzenreiter der DEL.
Foto: Andreas Gebert – dpa

München/Mannheim (dpa) – Mit einem Sieg im Spitzenspiel hat der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München seine Tabellenführung ausgebaut.

David Wolf
David Wolf von den Adler Mannheim bejubelt sein Tor zum zwischenzeitlichen 1:0 beim Heimsieg gegen die Eisbären Berlin.
Foto: Uwe Anspach – dpa

Die Mannschaft von Erfolgscoach Don Jackson setzte sich gegen Verfolger Nürnberg Ice Tigers 4:3 (1:1, 1:1, 2:1) durch. Damit liegt der EHC nun fünf Punkte vor dem Tabellenzweiten aus Franken und sieben Zähler vor Berlin. Die Eisbären mussten sich klar mit 2:6 (0:1, 1:3, 1:2) bei den Adlern Mannheim geschlagen geben.

Zum entscheidenden Spieler aufseiten der Münchner avancierte Brooks Macek mit einem Doppelpack (38./45.). Toptorjäger Michael Wolf sorgte in doppelter Überzahl für die 1:0-Führung der Gastgeber. Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän liegt damit im Zweikampf der besten Torschützen in der Geschichte der Deutschen Eishockey Liga mit 315 Toren knapp vor Patrick Reimer (314). Der Nürnberger Stürmer blieb ohne Torerfolg.

Die Ice Tigers mussten damit ebenso wie die Eisbären zwei Niederlagen an diesem Wochenende hinnehmen. Gegen den Tabellendritten Berlin setzten die Adler Mannheim im ersten Spiel nach dem angekündigten Neuanfang ein deutliches Achtungszeichen. In einer emotionalen Partie mit zahlreichen Strafminuten trafen Nationalspieler David Wolf (8. Minute), Luke Adam (24.), Christoph Ullmann (29.), Devin Setoguchi (37.), Ryan MacMurchy (41.) und Andrew Desjardins (46.).

Am Dienstag hatte der siebenmalige Meister die Verpflichtung des aktuellen Wolfsburger Coaches Pavel Gross zur kommenden Saison bekannt gegeben. Nach dem Trainer-Wechsel von Sean Simpson zu Bill Stewart in dieser Saison droht den Mannheimern als Tabellen-12. weiterhin, dass sie die Playoffs verpassen.

Die viertplatzierten Wolfsburger verloren durch das 1:2 (1:0, 0:2, 0:0) gegen die Iserlohn Roosters auch das zweite Spiel, nachdem der Wechsel von Gross zu den Adlern öffentlich wurde. Die Kölner Haie setzten sich mit 3:1 (1:0, 0:1, 2:0) bei den Augsburger Panthern durch und unterstrichen ihre Ambitionen auf den direkten Einzug ins Viertelfinale.

Kader Adler Mannheim

Spielplan Adler Mannheim

DEL-Tabelle

DEL-Statistiken zu Adler Mannheim

Statistik Mannheim – Berlin

Statistik Augsburg – Köln

Statistik München – Nürnberg

Eishockey News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix