40.000
Aus unserem Archiv
Berlin(dpa)

Dritter Eisbären-Sieg – Hamburg mit erstem Erfolg

dpa

Der deutsche Eishockeymeister Eisbären Berlin ist dem Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ein weiteres Stück näher gekommen. Dem Hauptstadtclub gelang beim 3:1 (0:0, 3:1, 0:0) gegen die Kölner Haie der dritte von vier nötigen Siegen im Viertelfinale.

Ausgebaut
Die Berliner mit Darin Olver (r) haben ihre Führung in der Serie gegen Köln ausgebaut.
Foto: Sebastian Kahnert – DPA

«Wir haben bis zum Schluss durchgearbeitet, über 60 Minuten war der Sieg verdient», sagte Berlins Nationalverteidiger Frank Hördler, «die Serie ist noch lange nicht zu Ende, man muss auf der Hut sein.» Die nächsten Partien finden am Mittwoch um 19.30 Uhr statt.

Der Titelverteidiger aus Berlin musste sich vor 14 200 Zuschauern in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof lange Zeit in Geduld üben. Nach einem zähen ersten Drittel gingen die Gäste durch Jason Jaspers (30. Minute) zunächst in Führung. Doch drei Treffer innerhalb von 96 Sekunden durch Tyson Mulock (33.), James Sharrow (34.) und Julian Talbot (35.) brachten die Eisbären auf die Siegerstraße.

Wie die Berliner brauchen auch die Straubing Tigers in der Serie «Best-of-Seven» nur noch einen Erfolg, um in die Runde der besten vier Mannschaften einzuziehen. Die Bayern gewannen mit 3:1 beim Vorjahres-Finalisten Grizzly Adams Wolfsburg. Nachdem die Gäste mit 2:0 in Führung gelegen hatten, dezimierte sich Wolfsburg mit zwei Matchstrafen innerhalb von sieben Sekunden in der Schlussminute des zweiten Drittels selbst. In der doppelten Unterzahl kassierten die Gastgeber das 0:3 – die vorzeitige Entscheidung.

Derweil meldeten sich die Hamburg Freezers zurück. Ihnen gelang beim 2:1-Erfolg bei den Adler Mannheim der erste Playoff-Viertelfinalsieg. Die Mannheimer führen in der Serie nun nur noch mit 2:1. Der ERC Ingolstadt liegt im Duell gegen die DEG Metro Stars aus Düsseldorf mit 2:1 Front. Den Siegtreffer zum 3:2-Erfolg markierte Thomas Greilinger in der Verlängerung.

Statistik

Eishockey News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix