40.000
Aus unserem Archiv

Drei deutsche Teams bangen um Champions-League-Playoffs

Pardubice (dpa) – Die Krefeld Pinguine, die Grizzyls Wolfsburg und die Adler Mannheim haben im Kampf um den Einzug in die Playoffs der Eishockey-Champions-League Rückschläge hinnehmen müssen.

Knapp
Andrew Joudrey und seine Adler Mannheim verloren in Lugano mit 3:4 nach Verlängerung.
Foto: Samuel Golay – dpa

Die Pinguine verloren bei Vitkovice Steel Ostrau mit 3:5 (3:0,0:1,2:2), für die Wolfsburger setzte es beim HC Pardubice ein 1:6 (0:1,0:2,1:3). Mannheim holte beim 3:4 (1:0,1:2,1:1,0:1) nach Verlängerung beim HC Lugano wenigstens noch einen Punkt.

Alle drei Teams müssen somit ihr letztes Vorrunden-Spiel gewinnen, um in die nächste Runde einzuziehen. Wolfsburg reist in der Gruppe A bereits am Freitag zu Tabellenführer Frölunda Göteborg nach Schweden. Krefeld spielt einen Tag später in der Gruppe E beim finnischen Spitzenreiter Oulun Kärpät. Mannheim schließt die Gruppe C mit der Begegnung bei Tappara Tampere am Sonntag ab.

Die Krefelder Pinguine konnten beim tschechischen Club aus Ostrau durch die Treffer von Marco Rosa (28. Minute), Herberts Vasiljevs (45.) und Mark Mancari (58.) noch verkürzen. Lukas Kucsera (2. Minute), Lukas Kovar (6.), Roman Szturc (10.), Karol Sloboda (50.) und Petr Kolouch (60.) machten den Erfolg der Gastgeber allerdings perfekt.

Kris Foucault erzielte in Pardubice für die chancenlosen Wolfsburger in der 53. das einzige Tor. Nicholas Schaus (5./40.), Michal Barta (28./55.), Justin Hodgman (46.) und Branislav Rapac (51.) trafen für die Mannschaft des deutschen Trainers Peter Draisaitl.

Für die Adler Mannheim waren David Wolf (10.), Ryan Macmurchy (40.) und Marcus Kink (44.) erfolgreich. Linus Klasen traf für die Schweizer in der dritten Minute der Overtime zur Entscheidung.

Tabellen Champions League

Ergebnisse Champions League

Spielstatistik Ostrau-Krefeld

Spielstatistik Pardubice-Wolfsburg

Eishockey News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix