40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Eishockey
  • » Die WM-Ausrichterstädte Bratislava und Kosice
  • Aus unserem Archiv
    Bratislava

    Die WM-Ausrichterstädte Bratislava und Kosice

    Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2011 wird in den slowakischen Städten Bratislava und Kosice ausgespielt. Die Nachrichtenagentur dpa stellt beide Städte und ihre Anstrengungen im Vorfeld des Turniers vor:

    BRATISLAVA:

    Die Hauptstadt ist bei den Vorbereitungen in Verzug. «Wir werden nicht alles schaffen, was nötig ist, um Bratislava als attraktive Stadt für Touristen zu präsentieren», räumte Bürgermeister Milan Ftacnik ein. Der erst Ende November gewählte Sozialdemokrat gibt der alten Stadtverwaltung die Schuld; diese habe viel zu spät mit der Vorbereitung begonnen. Nun wird Bratislava in aller Eile herausgeputzt: Die Gastronomie etwa soll sich durch einen «ethischen Kodex» verpflichten, die Preise nicht extrem zu erhöhen. Polizisten werden in Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber Touristen geschult.

    Die deutsche Mannschaft spielt alle WM-Partien im Stadion von Ondrej Nepela, das während der Titelkämpfe Orange Arena heißt. Die älteste Eishockeyhalle des Landes, in der bei der WM rund 9200 Zuschauer Platz finden, wurde seit April 2009 komplett umgebaut und vor kurzem offiziell übergeben. In Bratislava werden alle Partien der Viertel- und Halbfinals sowie das Endspiel am 15. Mai ausgetragen.

    KOSICE:

    Die ostslowakische Regionalhauptstadt kämpft seit jeher mit der Rolle, hinter Bratislava nur die «Nummer zwei» zu sein. Der Zuschlag bei der erstmals in der Slowakei stattfindenden Eishockey-WM dürfte die Stadtväter mit besonderer Genugtuung erfüllt haben - vor allem weil neben dem Sportlichen auch auf 2013 hingewiesen werden kann, wenn Kosice «Europas Kulturhauptstadt» ist. Wirtschaftlich ist Kosice, das im Gegensatz zu Bratislava in der offiziellen deutschen Namensform noch Kaschau heißt, eine Oase der wirtschaftlichen Prosperität in der sonst strukturschwachen Ostslowakei.

    Die Steel Arena, die ihren Namen durch die für die Stadt wichtige Stahlindustrie erhalten hat, ist ein Multifunktionsbau im Zentrum von Kosice. Gut 7600 Fans passen in die Halle, die auch den zuletzt drei Jahre in Serie erfolgreichen Meister HC Kosice beheimatet.

    Eishockey News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix