40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Eishockey
  • » DEB-Team gewinnt ersten WM-Test gegen Norwegen
  • Aus unserem Archiv
    Crimmitschau

    DEB-Team gewinnt ersten WM-Test gegen Norwegen

    Mit einem Sieg ist die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in die heiße Vorbereitungsphase für die Heim-WM gestartet. Die DEB-Auswahl gewann in Crimmitschau 3:0 (0:0, 3:0, 0:0) gegen Norwegen.

    Trainer
    Uwe Krupp coacht das deutsche Team beim olympischen Turnier in Vancouver.

    Für die Treffer sorgten binnen vier Minuten im zweiten Drittel Michael Wolf (23.) mit seinem 31. Länderspieltor, André Rankel (25.) und Christoph Gawlik (27.). Bundestrainer Uwe Krupp zog anschließend ein zufriedenes Fazit: «Die Jungs haben gut begonnen und sich dann im zweiten Drittel durchgesetzt», sagte der einstige Weltklasse-Verteidiger. «Die Tatsache, dass sich die Norweger nicht gegen uns durchsetzen konnten, ist ein gutes Zeichen.» Beide Mannschaften treffen in Dresden erneut aufeinander. Die Weltmeisterschaft beginnt am 7. Mai in Gelsenkirchen, weitere Testspielgegner sind bis dahin die Schweiz, Weißrussland, die Slowakei und Kanada.

    Krupp hatte drei Wochen vor dem WM-Start gegen den Olympia-Zweiten USA gefordert, sich sofort an das internationale Tempo zu gewöhnen. «Wir müssen körperbetont spielen und dürfen nicht langsam anfangen», verlangte Krupp. Seine Schützlinge nahmen dies etwas zu ernst und mussten anfangs mehrere Unterzahlsituationen meistern.

    Doch im zweiten Abschnitt legten die Gastgeber vor 5100 begeistert mitgehenden Zuschauern mächtig los: Erst staubte Torjäger Wolf ab, dann stocherte Rankel den Puck ins Netz. Die Vorarbeit hatte Debütant Justin Krueger geleistet, der Sohn des ehemaligen Schweizer Auswahltrainers und einstigen deutschen Nationalspielers Ralph Krueger, der schon als möglicher Krupp-Nachfolger gehandelt wurde. «Wir müssen durch Kampf ins Spiel kommen, das haben wir beim zweiten Tor gemacht», sagte Rankel. Gawlik war per Drehschuss erfolgreich.

    Torhüter Dimitri Kotschnew hatte jedoch Glück, dass Norwegens Star Patrick Thoresen dazwischen nicht zum 1:1 ins offene deutsche Tor traf. Alexander Barta verpasste kurz vor dem Ende des zweiten Drittels mit einem Lattenknaller auf der anderen Seite das 4:0.

    Neben den Rückkehrern Daniel Kreutzer, Eduard Lewandowski und Gawlik konnte Krupp anders als in den vergangenen Jahren gleich auf sechs Spieler vom frühzeitig in den Playoffs gescheiterten Meister Eisbären Berlin setzen. Allerdings fehlten die verletzten Berliner T.J. Mulock und Florian Busch, der um sein Comeback bangt. Mit Barta und Gawlik stehen jedoch noch zwei Ex-Eisbären im deutschen Team.

    Eishockey News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix