40.000
Aus unserem Archiv
Augsburg

Augsburg überrascht Nürnberg – Berlin schlägt Köln

dpa

Die Augsburger Panther haben durch ein 4:0 (3:0, 1:0, 0:0) gegen den bisherigen Spitzenreiter Nürnberg Ice Tigers die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey-Liga DEL übernommen.

DEL
Die Adler Mannheim verloren bei den Straubing Tigers mit 2:3.
Foto: Armin Weigel – dpa

Das Team von Trainer Mike Stewart gewann gegen die bislang noch unbesiegten Franken auch in der Höhe verdient und steht mit zwölf Punkten dank des besseren Torverhältnisses auf Rang eins. Nürnberg rutscht auf Platz drei ab.

Thomas Holzmann (2. Minute), Michael Davies (7.) und Evan Trupp (13.) brachten die Panther bereits in der Anfangsphase in Führung. Trevor Parkes erhöhte drei Minuten vor Ende des zweiten Drittels auf 4:0. „Ein gebrauchter Tag“, erklärte Nürnbergs Patrick Reimer. „Aber Augsburg war auch sehr stark.“

Im Verfolger-Duell setzten sich die Eisbären Berlin gegen die Kölner Haie mit 3:2 (1:0, 1:2, 1:0) durch und stehen auf Rang zwei. Daniel Ritchmond (15.), Nicholas Petersen (33.) und Sean Backman (54.) trafen für die Berliner. Benjamin Hanowski (21.) und Nicolas Krämmer (30.) waren für die Rheinländer erfolgreich.

Meister EHC Red Bull München zeigte sich im Vergleich zu den Auftaktspielen formverbessert und siegte bei den Iserlohn Roosters mit 6:3 (3:0, 2:1, 1:2). Michael Wolf (32./60.), Mads Christensen (2.), Keith Aucoin (11.), Steven Pinizzotto (19.) und Frank Mauer (36.) schossen den Titelverteidiger auf Rang vier.

Vizemeister Grizzlys Wolfsburg siegte zum zweiten Mal in Serie mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Düsseldorfer EG. Die Adler Mannheim verloren bei den Straubing Tigers mit 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). Schwenningen unterlag Ingolstadt nach Verlängerung mit 0:1.

Spielplan und Tabelle DEL

Eishockey News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix