Saitama

Eiskunstlauf-WM

WM-Absturz für Berliner Fentz auf Platz 28: „Das tut weh“

Für den deutschen Meister ist die WM in Saitama nicht gut gelaufen. Mit Platz 28 verpasste er das Kür-Finale. Enttäuschend ist auch das Abschneiden der Berliner Paare Hase/Seegert und Hocke/Blommaert, die nur die Plätze 13 und 14 erreichten.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net