Stoneham

Snowboarder Schad löst Olympia-Ticket

Snowboarder Konstantin Schad hat seine letzte Chance für das Olympia-Ticket genutzt. Der Miesbacher belegte beim Snowboardcross-Weltcup in Stoneham/Kanada den 14. Platz und qualifizierte sich damit für die Winterspiele.

Bester Deutscher war wieder einmal David Speiser (Oberstdorf), der beim Sieg des Franzosen Pierre Vaultier den siebten Rang erreichte. Beim Erfolg der Kanadierin Maelle Ricker war keine Starterin vom Snowboard Verband Deutschland (SVD) am Start.

Damit ist der SVD auf dem besten Weg, sein ambitioniertes Ziel von acht Snowboardern bei Olympia zu erreichen. Sieben sind dabei, nun soll in der Halfpipe noch Christophe Schmidt (Miesbach) die Norm erfüllen.