Archivierter Artikel vom 18.01.2021, 17:21 Uhr

DSV

Saison-Aus für Skicrosserin Maier nach Kreuzbandriss

München (dpa) – Die deutsche Skicrosserin Daniela Maier hat sich im Training einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt nach einer Operation monatelang aus. Das gaben der Deutsche Skiverband (DSV) und die Sportlerin aus Baden-Württemberg bekannt.

Daniela Maier
Hat sich im Training einen Kreuzbandriss zugezogen: Skicrosserin Daniela Maier.
Foto: Patrick Seeger/dpa

Die 24-Jährige habe sich die Blessur am Sonntag im Training zugezogen und sei bereits operiert worden, schrieb Maier bei Instagram. Sie war die aktuell beste deutsche Skicrosserin, wurde beim Weltcup in Val Thorens kurz vor Weihnachten Zweite und galt als Medaillenanwärterin für die Skicross-Weltmeisterschaften im Februar in Schweden.

Ohne Maier gehen beim anstehenden Weltcup in Idre Fjäll sechs deutsche Männer an den Start. Routinier Daniel Bohnacker fehlt weiterhin wegen eines Bandscheibenvorfalls, teilte der DSV mit.

© dpa-infocom, dpa:210118-99-75181/2

Eintrag Maier bei Instagram

Mitteilung DSV