DEU mit wenig Erwartungen

„Mission Impossible“ bei Eiskunstlauf-WM

Das schwache Abschneiden der deutschen Eiskunstläufer bei der EM weckt wenig Hoffnungen für die WM in Japan. Die besten Aussichten unter die ersten Zehn zu kommen, hat das Paar Hase/Seegert. Nach der WM steht die Deutsche Eislauf-Union vor einem Neuanfang.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net