Seoul

Koreanische Shorttracker drei Jahre gesperrt

Der südkoreanische Eislaufverband (KSU) hat gegen zwei Olympia-Medaillengewinner im Shorttrack wegen des Vorwurfs der Rennmanipulation jeweils dreijährige Sperren verhängt.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net