Vancouver

Innsbruck gibt Eisschnelllauf-EM 2011 zurück

Der österreichische Eislaufverband hat in Vancouver die Europameisterschaften 2011 im Eisschnelllauf an den Weltverband ISU zurückgegeben.

Die Titelkämpfe sollten vom 7. bis 9. Januar auf der Olympiabahn von 1964 und 1976 in Innsbruck stattfinden. Mit finanziellen Schwierigkeiten, die durch Mittelkürzungen des Bundeslandes Tirol und der Stadt Innsbruck im Rahmen von öffentlichen Sparmaßnahmen entstanden sind, begründen die Österreicher die Absage. Einen neuen Austragungsort hat die ISU noch nicht bekanntgegeben.