Idre Fjäll

Wintersport

Gesamtsieg für Skicrosser Wilmsmann fast nicht mehr möglich

Von dpa
Florian Wilmsmann
ARCHIV - Skicrosser Florian Wilmsmann (M) in Aktion. Foto: Anders Wiklund/TT News Agency/AP/dpa

Florian Wilmsmann patzt im vorletzten Rennen der Saison und verliert im Kampf um den Gesamterfolg den Anschluss. Ein Schwede setzt sich vorläufig an die Spitze.

Anzeige

Idre Fjäll (dpa) – Der Kampf um den Gesamtweltcup-Sieg der Skicrosser spitzt sich zu, Florian Wilmsmann hat aber so gut wie keine Chance mehr.

Der 28-Jährige vom TSV Hartpenning belegte beim vorletzten Rennen der Saison in Idre Fjäll Rang acht. Im kleinen Finale war er gestürzt. Der Schwede David Mobärg raste zum Heimsieg und setzte sich vor dem abschließenden Rennen am Samstag an die Spitze des Gesamtklassements.

Mobärg steht bei 680, der Schweizer Alex Fiva bei 678 und der Kanadier Reece Howden bei 641 Punkten. Wilmsmann, der in diesem Winter bislang fünfmal auf das Podest gefahren ist, hat 606 Zähler.

© dpa-infocom, dpa:240322-99-432083/2