Erfurt

Friesinger-Postma nach Test optimistisch

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma sieht sich nach einem ersten Testrennen im Trainingslager Erfurt auf einem guten Weg in Richtung Vancouver.

Die lange am Knie verletzte Inzellerin kam über 1500 Meter in 1:58,58 Minuten ins Ziel. «Die Form steigt. Natürlich hatte ich mir die Zeit ein paar Zehntel schneller erhofft, aber vielleicht bin ich noch zu vorsichtig rangegangen. Wenn ich mich jetzt verletzen würde, müsste ich wieder völlig von vorn anfangen», sagte die 33-Jährige.

Das Team-Rennen hatte sie noch ausgelassen, dort liefen die beiden Erfurterinnen Daniela Anschütz-Thoms und Stephanie Beckert gemeinsam mit der Berlinerin Isabell Ost in 3:05,48 Minuten eine respektable Zeit. Zuvor hatte die EM-Dritte Daniela Anschütz-Thoms die 1000 Meter in 1:18,68 Minuten für sich entschieden.