Archivierter Artikel vom 21.10.2010, 10:52 Uhr
Nagoya

Einskunstlauf: Hausch/Wende in Japan am Start

Die deutschen Paarlaufmeister Maylin Hausch/Daniel Wende und drei aktuelle Eiskunstlauf-Weltmeister starten am 22. Oktober in die Grand-Prix-Serie im japanischen Nagoya. Die Wahl-Oberstdorfer treffen bei der NHK Trophy auf die Weltmeister Pang Qing/Tong Jian aus China.

«Wir haben gut trainiert und sind vorbereitet», sagte Wende nach der Ankunft in Asien. In Nagoya sind auch die Einzel- Weltmeister Mao Asada und Daisuke Takahashi (beide Japan) dabei. Die zweimaligen Weltmeister Aljona Savchenko/Robin Szolkowy (Chemnitz) greifen beim dritten von sechs Wettkämpfen der Serie in zwei Wochen in den USA ins Geschehen ein. Die besten Eiskunstläufer der Welt können jeweils bei maximal zwei Wettbewerben der Serie starten und kämpfen um ein Preisgeld von insgesamt 1 080 000 US Dollar (rund 782 000 Euro) sowie um Weltranglistenpunkte.

Die sechs besten Paare und Einzelläufer der Serie qualifizieren sich für das Grand-Prix-Finale im Dezember in Peking, bei dem es noch einmal um 272 000 US Dollar (rund 197 000 Euro) geht. Savchenko/Szolkowy waren als einzige deutsche Läufer in den vergangenen fünf Jahren im Finale dabei und jeweils unter den ersten drei. Bei der WM in Tokio im März wollen sie den Olympia-Zweiten Pang/Tong den Titel wieder abnehmen.