Perth

Tennis: Spanien gewinnt zum dritten Hopman Cup

Spaniens Tennisspieler haben zum dritten Mal den Hopman Cup gewonnen. Im Finale der inoffiziellen Mixed-WM setzten sich im australischen Perth Tommy Robredo und Maria Jose Martinez Sanchez gegen die Briten Andy Murray und Laura Robson mit 2:1-Siegen durch.

Den entscheidenden Punkt sicherte sich das spanische Duo durch das 7:6 (8:6), 7:5 im abschließenden Doppel. Zuvor hatte die erst 15 Jahre alte Robson das Damen-Duell gegen Martinez Sanchez mit 6:1, 7:6 (8:6) für sich entschieden. Robredo glich durch ein 1:6, 6:4, 6:3 aus und blieb auch in seinem vierten Einzel ungeschlagen. Spanien hatte den Hopman-Cup bereits 1990 und 2002 geholt. Das deutsche Paar Sabine Lisicki und Philipp Kohlschreiber war nach drei Niederlagen in den Gruppenspielen ausgeschieden.