Rom

Nach Corona-Pause

Nadal trifft bei Comeback in Rom auf Zverev-Gegner

Der Spanier Rafael Nadal trifft bei seinem Comeback nach über einem halben Jahr Corona-Pause beim Tennisturnier in Rom auf seinen Landsmann Pablo Carreño Busta. Das ergab die Auslosung am Samstag.

Lesezeit: 1 Minuten
Rafael Nadal
Rafael Nadal gibt nach über einem halben Jahr Corona-Pause in Rom sein Comeback.
Foto: Francisco Estrada/NOTIMEX/dpa

Carreño Busta hatte erst am Freitag (Ortszeit) in New York durch eine Niederlage gegen Alexander Zverev das Endspiel der US Open verpasst. Er und Nadal haben zum Auftakt in Rom jeweils ein Freilos und sind in der Runde der letzten 32 Gegner.

Der Hamburger Zverev spielt am Sonntag in New York gegen den Österreicher Dominik Thiem um seinen ersten Grand-Slam-Titel. Die beiden Final-Gegner haben ihre Teilnahme an dem Sandplatzturnier in Rom abgesagt. Nadal hatte als Titelverteidiger auf seine Teilnahme an den US Open wegen der Corona-Pandemie verzichtet. Der 34-Jährige hat seit Februar kein Turnier-Match mehr bestritten. In Rom ist er an Nummer zwei gesetzt.

Der serbische Weltranglisten-Erste Novak Djokovic, der bei den US Open im Achtelfinale gegen Carreño Busta disqualifiziert worden war, ist in der italienischen Hauptstadt ganz oben gelistet. Er hat wie Nadal ein Freilos. Nach der Absage von Zverev ist Jan-Lennard Struff der einzige Deutsche im Hauptfeld des ATP-Turniers. Der Warsteiner bekommt es mit einem Qualifikanten zu tun.

Bei den Damen trifft Angelique Kerber aus Kiel in der ersten Runde auf die Tschechin Katerina Siniakova. Auch Julia Görges wird bei dem Turnier spielen. Die 23-malige Grand-Slam-Gewinnerin Serena Williams aus den USA sagte nach ihrem Halbfinal-Aus bei den US Open ihre Teilnahme an dem Turnier wegen Achillessehnenproblemen ab.

© dpa-infocom, dpa:200912-99-536407/2

Turnierübersicht ATP in Rom

Turnierübersicht WTA in Rom