London

Grand-Slam-Turnier

Ex-Sieger Murray bereitet sich mental auf US-Open-Start vor

Der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Andy Murray richtet seine Vorbereitung auf einen Start bei den US Open aus. Der 33 Jahre alte Schotte, der das Grand-Slam-Turnier 2012 gewann, geht derzeit davon aus, dass wie geplant ab dem 31. August in New York gespielt wird.

Lesezeit: 1 Minuten
Andy Murray
Andy Murray, Tennisprofi aus Großbritannien, spricht 2019 bei einer Pressekonferenz.
Foto: Zhong Zhengbin/Imaginechina via ZUMA Press/dpa

„Vor vier oder fünf Wochen haben wir noch gesagt, dass wir ziemlich skeptisch sind, aber mental musst Du Dich ab einem gewissen Punkt vorzubereiten beginnen und dafür planen“, sagte Murray am Wochenende.

Kopfzerbrechen bereitet dem zweimaligen Olympiasieger nur das Reisen, „daher sind wir doch ein bisschen besorgt, rüberzugehen“, sagte er mit Blick auf mögliche Beschränkungen. Der nach zwei Hüftoperationen auf die derzeit noch pausierende Profi-Tour zurückgekehrte Murray erwägt sogar, sich um eine Wildcard für das Masters-Turnier von Cincinnati zu bemühen. Es soll wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr direkt vor den US Open ebenfalls in New York ausgetragen werden.

Ob das Grand-Slam-Turnier angesichts der hohen Zahl von Neuinfektionen mit dem Virus in den USA tatsächlich stattfindet, soll sich in nächster Zeit entscheiden. „Alles deutet darauf hin, dass es stattfindet“, sagte die britische Spitzenspielerin Johanna Konta.

Das erste WTA-Turnier der Damen in den USA soll am 10. August in Lexington im Bundesstaat Kentucky beginnen, bereits am 3. August ist der Tour-Neustart der Damen in Palermo geplant. Die Herren sollten am 14. August in Washington wieder aufschlagen, das ATP-Turnier wurde aber abgesagt.

© dpa-infocom, dpa:200727-99-933820/2