Archivierter Artikel vom 16.10.2010, 16:46 Uhr
Linz

Aus für Petkovic in Linz – Ivanovic Finalsiegerin

Andrea Petkovic hat ihr drittes Endspiel auf der WTA-Tour verpasst. Die Veranstaltung in Linz gewann nach einer 19-monatigen Durststrecke ohne Turniersieg die ehemalige Tennis-Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic.

Lesezeit: 1 Minuten
Aus
Andrea Petkovic hat das Halbfinale in Linz gegen die Schweizerin Patty Schnyder verloren.

Fed-Cup-Spielerin Petkovic musste sich im Halbfinale des Tennisturniers in Linz (Österreich) der Schweizerin Patty Schnyder mit 2:6, 6:4, 5:7 geschlagen geben. Bis zum 3:1-Zwischenstand im zweiten Satz diktierte Schnyder das Geschehen. Im weiteren Spielverlauf übernahm Petkovic mit ihrer starken Vorhand zwar das Kommando, konnte ihre Leistung jedoch nicht krönen. Beim Stand von 5:4 im dritten Satz vergab die Darmstädterin bei eigenem Aufschlag zwei Matchbälle.

Siegerin
Ana Ivanovic freut sich über ihren Sieg im Finale von Linz.

«Nach der Abwehr von Matchbällen noch zu gewinnen, ist immer etwas Besonderes, aber ich denke, mein Sieg war nicht unverdient», sagte Schnyder. Im Finale gegen die an Nummer sieben gesetzte Ana Ivanovic sah die Schweizerin dann allerdings gar nicht gut aus. Die 22 Jahre alte Serbin deklassierte im Finale nach nur 47 Minuten ihre Gegnerin aus der Schweiz mit 6:1, 6:2. Für Ivanovic war es der neunte Turniersieg ihrer Karriere.

Luft raus
Patty Schnyder verschnauft in einer Wettkampfpause.

Andrea Petkovic ärgerte sich noch über zwei vergebene Matchbälle bei ihrer 2:6, 6:4, 5:7-Halbfinal-Pleite gegen die Schweizerin Patty Schnyder. «Das war unnötig», schimpfte die deutsche Fed-Cup-Spielerin. Mit ihrer starken Vorhand brachte sie die Linkshänderin aus der Schweiz immer wieder in Bedrängnis. Beim Stand von 5:4 im dritten Satz und eigenem Aufschlag konnte sie allerdings zwei Matchbälle nicht nutzen. Patty Schnyder behielt die Nerven und verlor danach kein Spiel mehr.