Archivierter Artikel vom 06.12.2020, 13:15 Uhr
Riesenbeck

Nach Sturz

Totes Pferd bei deutscher Reit-Meisterschaft

Der Tod eines Pferdes hat das internationale Reitturnier im westfälischen Riesenbeck mit der integrierten deutschen Meisterschaft überschattet. Der zehnjährige Firkov Du Rouet musste eingeschläfert werden, wie der Veranstalter mitteilte.

Deutsche Meisterschaften
Das nationale Championat der Springreiter soll unter strengen Hygieneregeln stattfinden.
Foto: Friso Gentsch/dpa

Das Pferd habe am Vortag bei einem Sturz mit der Reiterin Annelies Vorsselmans „eine inoperable Fraktur des Oberarms erlitten“. Die 37 Jahre alte Belgierin war nach Veranstalter-Angaben in eine Klinik gebracht worden, ist aber inzwischen entlassen. „Sie hat sich eine Nervenprellung im Schulterblatt zugezogen“, hieß es in einer Mitteilung.

© dpa-infocom, dpa:201206-99-591130/2

Homepage Riesenbeck International