Hickstead

Pferdesport

Beerbaum kurz nach Nationalmannschafts-Comeback auf Rang elf

Zwei Tage nach seinem einmaligen Comeback in der Nationalmannschaft hat der Springreiter Ludger Beerbaum beim Großen Preis von Hickstead nur Platz elf belegt. Der 58-Jährige aus Riesenbeck verpasste mit Mila wegen eines Abwurfs das Stechen.

Von dpa
Ludger Beerbaum auf Mila
Der erfolgreichste deutsche Starter beim Nationenpreis-Turnier von Großbritannien: Ludger Beerbaum auf Mila.
Foto: DPA/Uwe Anspach

Hickstead (dpa). Der viermalige Olympiasieger war dennoch der erfolgreichste deutsche Starter beim Nationenpreis-Turnier von Großbritannien. Die mit 150.000 Euro dotierte Prüfung zum Abschluss der Veranstaltung im Süden Englands gewann der Belgier Thomas Gilles mit Aretino vor dem Briten Harry Charles mit Borsato.

Wegen der bevorstehenden WM vom 6. bis 14. August im dänischen Herning hatte Bundestrainer Otto Becker in Hickstead auf seine besten Paare verzichtet und Beerbaum gebeten, einmalig einzuspringen. Der Routinier hatte 2016 seinen Rückzug aus der deutschen Mannschaft bekannt gegeben. Bei seiner Rückkehr ins Team trug der Routinier am Freitag zu Platz zwei bei.

© dpa-infocom, dpa:220731-99-224639/2