Berlin

Radsport

Tour-Versprechen für Ackermann – „Wenn die Leistung stimmt“

Deutschlands bester Rad-Sprinter Pascal Ackermann hat von seinem Teamchef Ralph Denk ein Versprechen für die Tour de France bekommen.

Pascal Ackermann
Ackermann hat von seinem Teamchef ein Versprechen für die Tour de France bekommen.
Foto: Marco Alpozzi/Lapresse via ZUMA Press/dpa

„Ackermann kann auf mein Wort vertrauen, wenn die Leistung stimmt. Absolut. Ich kann ihn allerdings nicht mitnehmen, wenn er keine Form hat. Wenn er die entsprechende Form hat, wird er bei der Tour dabei sein“, sagte der Chef des deutschen Bora-hansgrohe-Rennstalls dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Der Sprinter hatte 2019 beim Giro d'Italia und 2020 bei der Spanien-Rundfahrt Vuelta debütiert und jeweils sehr gute Leistungen gezeigt. Für eine Tour-Teilnahme hat es bislang noch nicht gereicht, auch weil der oberbayerische Rennstall den dreimaligen Weltmeister Peter Sagan im Team hat.

Ob es mit dem Slowaken zu einer Verlängerung des auslaufenden Vertrages kommt, soll sich laut Denk im April entscheiden. „Wir sind sehr dankbar für das, was Sagan für uns geleistet hat. Die Sponsoren haben durch seine Person viel Aufmerksamkeit erhalten. Aber er geht in den Herbst seiner Karriere. Und er ist einer der am besten bezahlten Profis im Peloton“, erklärte Denk. Man müsse abwägen, ob sich der Rennstall das noch leisten wolle oder das Geld in die Jugend investiere.

© dpa-infocom, dpa:210328-99-05887/2

Homepage Bora-hansgrohe

Kader von Bora-hansgrohe

Rennkalender

Daten und Fakten zu Ackermann