Archivierter Artikel vom 07.08.2020, 13:42 Uhr
Aigle

Corona-Beschränkungen

Straßenrad-WM in der Schweiz droht Absage

Der Straßenrad-WM in der Schweiz droht wegen der geltenden Corona-Beschränkungen das Aus. Wie das Organisationskomitee mitteilte, könnten die vom 20. bis 27. September in Aigle und Martigny geplanten Titelkämpfe unter den aktuellen Gegebenheiten nicht durchgeführt werden.

Radsport
Der Straßenrad-WM in der Schweiz droht das Aus.
Foto: picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa

Der Veranstalter fordert von den nationalen Behörden die Aufhebung des Veranstaltungsverbots mit mehr als 1000 Personen. Beschließe der Bundesrat keine „wesentlichen Lockerungen“, seien die Voraussetzungen für die Durchführung der WM nicht gegeben.

In der Schweiz gilt das aktuelle Verbot für Großveranstaltungen bis Ende August. Am kommenden Mittwoch könnte der Bundesrat in seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause über eine Lockerung der Maßnahmen beraten. Im Raum steht allerdings auch eine Verlängerung der Maßnahmen bis März 2021.

© dpa-infocom, dpa:200807-99-80792/2

Website der Rad-WM