Barcelona

Radsport

Pogacar gewinnt Katalonien-Rundfahrt

Von dpa
Tadej Pogacar
Dominierte die Katalonien-Rundfahrt: Tadej Pogacar. Foto: Eric Renom/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Die sieben wichtigsten einwöchigen Rennen zu gewinnen, gab Tadej Pogacar als ein neues Karriereziel aus. Am Sonntag hakte er Nummer drei ab.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Barcelona (dpa). Tadej Pogacar hat erstmals die Katalonien-Rundfahrt gewonnen und ist dem nächsten Meilenstein seiner Karriere ein Stück näher gekommen. Der slowenische Radsport-Star siegte auf der Schlussetappe nach Barcelona. Der Erfolg bei der 103. Auflage des Rennens war ihm vorher nur noch theoretisch zu nehmen. Am Ende lag der 25-Jährige 3:41 Minuten vor dem Spanier Mikel Landa.

Pogacar nutzte die Rundfahrt zur Vorbereitung auf den Giro d'Italia, den er im Mai bei seiner ersten Teilnahme direkt gewinnen will. In Katalonien siegte der Ausnahmefahrer bei vier der sieben Etappen.

Damit hat Pogacar nach Paris-Nizza und Tirreno-Adriatico bereits das dritte der sieben bedeutendsten einwöchigen Rennen gewonnen. Unter der Woche hatte es Pogacar als Karriereziel ausgegeben, jede dieser Rundfahrten mindestens einmal zu gewinnen. «Ich möchte sie alle abhaken. Aber es wird aufgrund des Rennkalenders ein wenig dauern», sagte der zweimalige Sieger der Tour de France. Pogacar fehlen noch Siege bei der Tour de Romandie, der Tour de Suisse, der Baskenland-Rundfahrt und dem Critérium du Dauphiné.

Des Weiteren peilt er Siege bei allen fünf sogenannten Monumenten des Radsports an. Das ist bisher nur den Belgiern Rik Van Looy, Eddy Merckx und Roger De Vlaeminck gelungen. Pogacar triumphierte bereits bei der Flandern-Rundfahrt, Lüttich-Bastogne-Lüttich und der Lombardei-Rundfahrt. Es fehlen Erfolge bei Mailand-Sanremo und Paris-Roubaix. Ihm wird als einzig aktuell aktivem Fahrer zugetraut, alle Monumente zu gewinnen.

© dpa-infocom, dpa:240324-99-449680/2