Archivierter Artikel vom 06.08.2020, 16:58 Uhr
Amsterdam

Polen-Rundfahrt

Nach Sturz von Jakobsen: Auch Groenewegen operiert

Nach dem schweren Crash des niederländischen Radprofis Fabio Jakobsen in Polen ist auch sein Landsmann und Sturzverursacher Dylan Groenewegen operiert worden.

Dylan Groenewegen
Auch Sturzverursacher Dylan Groenewegen (l) kommt zu Fall.
Foto: Andrzej Grygiel/PAP/dpa

Groenewegen habe sich einem Eingriff am Schlüsselbein unterzogen, teilte der Direktor des Teams Jumbo-Visma, Richard Plugge, auf der Homepage des Teams mit. Groenewegen hatte den schweren Sturz am Vortag verursacht.

Jakobsen war so schwer verletzt worden, dass er bis zum 7. August noch in einem künstlichen Koma gehalten wird. Er war in der Nacht zum Donnerstag fünf Stunden lang operiert worden, ist aber nach Angaben des Krankenhauses außer Lebensgefahr.

Teamchef Merijn Zeeman und Direktor Plugge hatten Groenewegen im Krankenhaus im polnischen Opole besucht. „Dylan findet es schrecklich, was geschehen ist. Er war sichtlich angeschlagen. Auch für ihn zählt zur Zeit nur die Genesung von Fabio und der anderen, die bei dem schrecklichen Sturz verletzt wurden.“ Die Team-Leitung will in Kürze ausführlich mit Groenewegen über den Hergang des Unfalls reden.

© dpa-infocom, dpa:200806-99-69300/2

Mitteilung der Team-Leitung Groenewegens

Homepage des Rennens

Mitteilung Rennstall

Tweet Geschke

UCI-Mitteilung